Religionen
· Katholiken
· Marienverehrung
· Der Papst

Informationen

Der Papst

Papst der heilige Vater?

Ist der Papst der heilige Vater? Die Bibel sagt in Mt. 23, 9:

9 Und ihr sollt niemand Vater heißen auf Erden; denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist.

Mit Welcher Begründung nennen sich die Päpste also heiliger Vater? Vor uns Menschen können die sich rechtfertigen, aber nicht vor Gott, denn vor Gott gibt es keine Ausrede und keine Rechtfertigung!

Das umgedrehte Kreuz auf dem Stuhl des Papstes!

Heiliger Vater, OK! Aber was zum ... ist dieses Zeichen da auf seinem Stuhl auf dem Bild rechts? Kommt sowas etwa durch reinen Zufall zustande?

Ich denke nicht sowas ist ganz bewusst gemacht worden, denn man kann nicht mal eben so ein Umgekehrtes Kreuz in den Stein schlagen. Nehmen die dieses ungekehrte Kreuz etwa als Zeichen dafür, dass Petrus "angeblich" umgekehrt gekreuzigt wurde, um damit die Nachfolgerschaft Petrus zu stützen? Aber dann wäre die Frage: Was hat der Tod von Petrus mit dem Tod von Jesus zu tun? Absolut nichts, denn Jesus hat schon alles Vollbracht, es gibt nichts mehr zu tun, nur noch zu erfüllen, Halleluja!

Was hat das Licht mit der Dunkelheit zu tun? 2. Kor. 6, 14:

14 ...Was hat das Licht für Gemeinschaft mit der Finsternis?

Wir sehen also, dass es nichts mit "Heiliger" Vater zu tun hat, sondern eher mit dem Vater der Lügen Joh. 8, 44:

44 Ihr seid vom dem vater, dem Teufel, und die Gelüste eures Vaters wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und ist nicht gestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der vater derselben.

Jesus spricht auch Heute zu den Päpsten, genau wie damals zu den Pharisäern, denn es hat sich nichts geändert!

Papst - Der stellvertretende Christi auf Erden?

Die Bibel sagt in 1. Tim. 2, 5:

5 Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, nämlich der Mensch Christus Jesus,

Die Bibel sagt unmissverständlich, das Jesus der einzige Mittler ist zwischen uns und Gott, ich versteh nicht was es da nicht zu verstehen gibt, wenn da steht "EIN Mittler"!? Mit welcher Rechtfertigung bezeichnen sie sich also so?

Desweiteren sagt und Jesus in Joh. 6, 37:

37 Alles, was mir mein Vater gibt, das wird zu mir kommen; und wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.

Also wozu brauchen wir dann noch sogenannte "Stellvertretende Christis"?

Wieso überhaupt Papst und nicht Apostel?

Päpste sind doch nachfolger des Apostels Petrus, wieso nennen sie sich Päpste und nicht Apostel? Woher stammt überhaupt der Begriff "Papst"? Erst im 3. und 4. Jhd. kam der Begriff unter den Katholiken. Was war vorher? Gab es keinen "stellvertretenden Jesus" (welch eine Gotteslästerung) auf der Welt? Ein Nachfolger Petrus zu sein, heißt nicht ein Nachfolger Jesu zu sein. Denn Jesus sagt in Mt. 16, 24:

24 Da sprach Jesus zu seinen Jüngern: Will mir jemand nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.

Lk. 14, 27:

27 Und wer nicht sein Kreuz trägt und mir nachfolgt, der kann nicht mein Jünger sein.

Also die Jünger bzw. die Apostel folgen Jesus nach, wieso folgen die Päpste nicht auch Jesus nach und nennen sich auch Apostel oder Jünger Jesu? Außerdem sagt Jesus in Joh. 8, 12:

12 Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, der wird nicht wandlen in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.

Also wer Jesus nachfolgt, der wird im Licht wandlen und nicht in Finsternis. Da sie jetzt aber Petrus nachfolgen, wandeln sie leider nunmal in der Finsternis. Denn wir wissen nunmal das Jesus und seine Jünger in einfachen Gewänder und nur mit dem nötigsten gekleidet unterwegs waren. Papst in seinen teuren Karnevals-KlamottenDie Päpste aber verkleiden sich mit Millionenteuren Gewänder und Mützen, geschweige denn in welchen Palästen sie wohnhaft sind und auf der anderen Seite verhungern und sterben Kinder, weil sie nichts zu essen und keinen Dach überm Kopf haben. Das sollen seine Nachfolger sein? Jesus sagte: Geben ist seliger, als nehmen! Also das genaue gegenteil.

Jesus sagt: Wer mir nachfolgen will der verleugne sich selbst! Naja man sieht nichts davon, alleine mit dem Wert ihrer Karnevals-Klammotten könnte man einen ganzen Staat für 1 Jahr lang ernähren, aber wie doch die Augenlust stark ist, trägt man den Wert lieber an seinem eigenem Leibe! Das ist nicht der Wille Gottes!

Abgesehen von den Klammotten, welche Bedeutung hat sein Stab eigentlich? Symbolisiert er Jesus Christus? Ja tut er, aber den "toten Jesus" und nicht den wieder Auferstandene Jesus der in seiner Herrlichkeit eingegangen ist und sitzt zur rechten Gottes (hier mehr zu)!

Außerdem steht in 1. Pet. 2, 21:

21 Denn dazu seid ihr berufen, weil auch Christus gelitten hat für uns und uns ein Vorbild hinterlassen hat, dass ihr nachfolgen sollt seinen Fußstapfen;

Wir sollen Jesus Christus als Vorbild haben und wer Jesus Christus als Vorbild hat, der macht sich keine neuen Gesetze, sondern hält sich an die Gesetze Jesus, an das Wort Gottes, an die Bibel! Wer Jesus als Vorbild hat, der wird nicht sagen: "Die Bibel hat nicht das letzte Wort, sondern der Papst!". Wenn sie Jesus als Vorbild hätten, dann würde in jeder Kirche die Bibel existieren und sonst kein anderes Buch. Wenn sie Jesus Nachfolger sind, würden sie die Leute auffordern ihre eigene Bibel mit zu bringen um das was gepredigt wird auch nachzuvollziehen.

Also der Begriff "Papst" hat nicht so wirklich was mit einer Nachfolgerschaft Petrus, geschweige denn Jesu zu tun. Denn dieser Begriff oder dieser Rang/Posten driftet ziemlich weit weg von dem was in der Bibel geschrieben steht. Jesus sagt in Joh. 14, 15:

15 Liebt ihr mich, so haltet meine Gebote!

und in Lk. 6 ,47:

47 Was heißt ihr mich aber Herr, Herr, und tut nicht, was ich sage?

Diese Frage geht an alle Katholiken bzw. alle die sich Christen nennen!

Die Konsequenz finden wir in Mt. 7, 21:

21 Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr! in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel.

Willst du Gott dienen dann diene Gott und tu seinen Willen und diene nicht den Menschen und ihren Lehren! Für Gott ist es egal wie wir uns bezeichnen, ihm ist wichtig das wir seine Gebote halten und folgen und seinen Willen tun, Halleluja!

Petrus in Rom?

Belege: Mt. 16, 18-19:

18 Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen.19 Und ich werde dir die Schlüssel des Himmelsreichs geben; alles, was du auf Erden binden wirst, wird auch im Himmel gebunden sein, und alles, was du auf Erden lösen wirst, wird auch im Himmel gelöst sein.

Mit diesen Versen Begründen die Katholiken die Nachfolgerschaft Petrus, indem sie die Kirche, also den kompletten Vatikan auf den Felsen (also auf der Leiche Petrus) gebaut haben! Gestärkt wurden sie noch von dem Vers 18: "... und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwinden." Na das klingt doch mal richtig nach "wahrer Religion" nach "Sicherheit"! "... und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwinden!" man man man klingt das sicher!

Aber Leute ich kann euch beruhigen, es kommt nicht drauf an, wo man seine Kirche baut, sondern was in deinem Herzen vorgeht, denn unser lebendige Leib ist die Kirche und nicht ein Gebäude aus totem Stein. Liebst du Gott? So tust du das was er will! Liebst du das Ansehen, dann verkleidest du dich dementsprechend um den Leuten zu zeigen, wie "sehr du glaubst"! Hier ist auch ein Bibelvers passend in Mt. 15, 8-9:

8 Dies Volk naht sich zu mir mit seinem Munde und ehrt mich mit seinen Lippen, aber ihr Herz ist fern von mir;9 vergeblich aber dienen sie mir, indem sie lehren solche Lehren, die nichts als Menschengebote sind.

Mit diesen 2 Versen könnte man praktisch die ganzen Religionen auf der Welt beschreiben!

Aber weiter im Text:

Punkt 1: Es gibt nirgendswo Anhaltspunkte in der Bibel, dass Petrus für Rom Berufen war, noch das er jemals in Rom gewesen ist. Wir lesen nur das er in Isreal und umgebung tätig war. Die Bibel gibt keinerlei Auskunft über eine Missionsreise Petrus in Rom. Wir wissen aber das die Bibel, das Wort Gottes ist und die Wahrheit, alles was außerhalb ist, ist unglaubwürdig und zweifelhaft, denn es stammt von Menschen.

Punkt 2: Paulus war für die Heiden Berufen und Jesus Offenbarte ihm, das "ER" in Rom zeugen wird (Apg. 23, 11).

Haben die Katholiken jetzt, die beiden vertauscht? Paulus und Petrus, hmm klingt ähnlich!

 

Kommentare:

1 wlanis schrieb am 06.01.12 um 20:20 :
1Petr 5,13 Es grüßt euch aus Babylon die Gemeinde, die mit euch auserwählt ist, und mein Sohn Markus.

Petrus sagt hier die gemeinde aus Babylon, damit kann nur Rom gemeint sein das haben auch Wissenschaftler belegt das die gemeinde in Rom geheime wärter benutzte , weil sie ja verfolgt wurden. Deshalb nannten sie sich die Babylonische gemeinde.

aber gute Arbeit weiter so